MEER und MEHR

Meer und Mehr

"In heaven that's all they talk about the ocean 'n the sunset how fuckin' wonderful it is to watch that big ball of fire melt into the ocean. The only light, that is left like a candle. It's only inside..." 

Das Zitat stammt aus dem Film „Knockin' on Heaven's Door" von Til Schweiger und wird fast am Ende vom Mafia-Paten gesagt. Was für eine Metapher: Selbst der hartgesottenste, kaltherzigste Gangsterboss schmilzt bei dem  Sonnenuntergang - am - Meer - Gedanken.

So ziemlich am  Anfang des Filmes sagt Martin zu Rudi in der Krankenhausküche folgendes:

"Im Himmel, da reden die über nichts anderes, als über das Meer. Und darüber, wie wunder- wunderschön es ist. Sie reden über den Sonnenuntergang, den sie gesehen haben, sie reden darüber, wie die Sonne blutrot wurde, bevor sie ins Meer eintauchte und sie reden darüber, wie sie spüren konnten, wie die Sonne ihre Kraft verlor und die Kühle vom Meer heraufzog und das Feuer nur noch in ihrem Innern glühte."

Und auch diese Metapher ist so wunderbar: Ja,  es stimmt im Himmel reden sie über nichts anderes als über das Meer und den Sonnenuntergang..... Warum? Weil das  der Himmel ist, das Paradies. Beim Sonnenuntergang vereinen sich die Sonne (das männliche Prinzip) und das Wasser (das weibliche Prinzip). 

Und  vielleicht vermutlich deswegen ist dieser Moment,  wenn die Sonne das Meer berührt so etwas unbeschreibliches, etwas, dass uns so tief berührt, weil wir alle diese Sehnsucht nach dem Himmel, nach dem Paradies in uns tragen. 

MEer und Mehr

rauschende Stille

MEER und MEhr

Die Meeresgöttin (das wässrig, weiblichen Prinzip)  hat viele Namen: Laskhmi, Venus, Mami Wata, Oshun, ..... Genauso wie der Sonnengott ( das freurig männliche Prinzip):  Ra, Helios, Sol, Mithra. Die Verehrung der  Wassergöttin und der Sonnengott und  das Wissen um ihre Bedeutung sind in vielen alten Kulturen und auch heute noch zu finden. 

MEer und Mehr

Kein Farbfilter, nichts.... dieses Licht ist einfach so wie es ist, 

MEer und Mehr

Wenn die Sonne kurz vor dem „Untergehen" ist, scheint der Himmel zu brennen. In Wirklichkeit geht sie ja nicht unter, sie ist nur nicht mehr für uns sichtbar. 

MEer und Mehr

Selbst an den seltenen grauen Tagen der Trockenzeit Westafrikas ist das Farbenspiel eine Freude, Der Meereswind bläst die Gedanken aus dem Kopf und hinterlässt kaum spürbar Feuchte auf der Haut, die, wenn sie trocknet,  feinstes Salz hinter lässt.

Meer und Mehr

Und die Lichtspiele, die die  Sonne und  das Meer zaubern, gleichen einer Liebeserklärung. Manchmal golden wie die Sonne . . .

MEER und MEhr

. . .manchmal silbern wie das Mondlicht.

MEER und MEhr

Zeit für die Venus, den Morgen und Abendstern, sich zu offenbaren.  Auch wenn sie sich hier durch die Wolken für uns nicht sichtbar ist.

MEer und MEER

ein winziger Ausschnitt der unendlichen Weite

MEer und MEER

Das Leben ist leicht und light. Sometime or always.... 


Diese Fotos entstanden 2015 mit meiner kleinen Kamera . Auch wenn die Qualität so ist, wie sie ist, wollten die Fotos auf diese Seite und ich konnte ihrem Wunsch nicht wider stehen. 

Und wer die Filmszene nicht kennt, oder sie gern noch einmal sehen möchte, findet sie hier im Blog ( kommt noch)