Unmöglich!

war ich schon immer

sagten zumindest  andere zu mir, in meiner Kindheit besonders die so genannten Erzieher! Das fing schon im Kindergarten an. Das glaubte mir Frau nicht,  dass ich mit offenen  Augen mittagsschlafen kann. " Geht nicht", sagt sie. " Doch", sagte ich, "Tiere können das auch!". 



Ich habe es probiert, "normal" zu sein! In iirgend einer Form dazu zu gehören!  Das hätte ich mir sparen können.Es hat nie wirklich funktioniert, So kann ich dir nur sagen, habe den Mut, du selbst zu sein, authentisch zu sein,  es ist der einzige Weg. 

Was auch immer die Anderen über dich denken, es sind ihre Gedanke, was auch immer sie sagen, es sind ihre Worte, und wie auch immer sie dich behandeln, zeigt, wie sie mit sich selber umgehen. 

Nimm es nicht persönlich, beziehe es nicht auf dich, und urteile nicht. 

Sondern frage dein Herz, was es will, und folge ihm, es ist einzige Weg.  Was auch immer du tust, alle Umwege werden dich dahin zurück führen. 


Wenn jemand sagt: "Du bist unmöglich",! heißt  das nichts weiter, also so zu sein, wie andere denken, dass es nicht möglich wäre. 




Eigentlich wollte ich Tänzerin sein, da war ich  vier und  liebte weiße Tutus und Glitzerpapier. 

Die Clowns im Zirkus fand ich unlustig und ich hatte das Gefühl, die einzige, die nicht lachte war ich! 

Also ich mit 7 Jahren KIO sah, den berühmtesten Illusionist, wollte ich Zauberin werden 


Mit 6 fragte ich mein Oma, warum die Menschen ( die erwachsenen), ihr Esse mit Gift sprühen, das für sie selber schädlich ist. 

Ein Jahr später, wollte ich wissen, was  sich im Mittelpunkt der Erde befindet. Ich wusste, dass es eine goldene Kugel sein muss. Ich begann ein Loch zu graben, um er heraus zufinden. 

Als mit klar wurde, dass ich auch schrägt am Mittelpunkt vorbeigraben konnte, höre ich auf. Auch wegen der Überlegung , dass ich bis zu einen Meeresboden hätte graben können und dann das gesamte Wasser einen Ozeans sich  im Garten ergiessen würde. 

Ausserdem war die Erde ziemlich schnell  einfach zu hart.


Mit 8 erklärte mir meine Oma, den Tod und dass dann der Körper in einem Sarg liegt. Da ich zu jeder Zeit noch sehr genau wusste, dass es keinen Tod gibt, fand ich das eine äussert langweilige Angelegenheit in eine Holzkasten zu liegen, um auf das nächste Leben zu warten! 

Also fragte ich meine Oma, ob ich mir auch einen Fernseher mit in den Sarg nehmen kann und ob Antennen auf Friedhöfen erlaubt seien. 


Während meines Schauspielstudiums entdeckte ich mein komisches Talent, wendete mich dem Theater ab und gründete ein preisgekröntes Clownstheater, erhielt ein Stipendium und entwickelte meine Stand-up-Comedy-Geschichten. Mit Worten und der Stille zwischen ihnen zu spielen, ist für mich wie Klang-Bilder malen. 

Da alles seine Zeit hat,  war nur eine Frage des richtigen Augenblicks, bis ich mich intensiver mit der Fotografie zu beschäftigten begann, mit der Möglichkeit, Bilder und Geschichten ohne Worte sichtbar werden zu lassen. 

PHANTASIE IST WICHTIGER ALS WISSEN

Kurz unD KnApp

• Klassenclown, wobei die Lehrerin ein anderes Humorverständnis hatte als ich

• Schauspielstudium an der Hochschule "Ernst Busch" Berlin, eine der härtesten Zeiten in meinem Leben, in der ich mein komisches Talent neu entdecke und mich dem Theater abwende

• über 30 Jahre als Clown und Komikerin mit selbstgeschrieben Solos auf der Bühne

• nebenbei 7 Jahre Dozentin für Kreatives Schreiben bei der Stadt Köln im Rahmen eines Förderprojektes für Hochbegabte Kinder an Grundschulen

• Lektorarbeiten, Hörbuchsprecherin,

• Workshopgeberin

• mehr als 10 Regiearbeiten und Stückentwicklungen

Kurz und Knapp:

• Klassenclown, wobei die Lehrerin ein anderes Humorverständnis hatte als ich

• Schauspielstudium an der Hochschule "Ernst Busch" Berlin, eine der härtesten Zeiten in meinem Leben, in der ich mein komisches Talent neu entdecke und mich dem Theater abwende

• über 30 Jahre als Clown und Komikerin mit selbstgeschrieben Solos auf der Bühne

• nebenbei 7 Jahre Dozentin für Kreatives Schreiben bei der Stadt Köln im Rahmen eines Förderprojektes für Hochbegabte Kinder an Grundschulen

• Lektorarbeiten, Hörbuchsprecherin,

• Workshopgeberin

• mehr als 10 Regiearbeiten und Stückentwicklungen


Kontakt

schreib mir

schreib mir

liNKs

Shop
Social media
© 2020-2023 BEKKY BEKKS
made with 💖 and CHimpify